Irlands unvergessliche Landschaftsbilder

Irlands herrliche Landschaftsbilder sind unvergesslich: vom Atlantik umtoste Klippen, menschenleere Strände, einsame Moore, romantische Parklandschaften in allen Grünschattierungen, oft weiß gesprenkelt mit unzähligen Schafen. Dank des Golfstroms findet man im Süden der ‚Grünen Insel’ eine fast südlich wirkende Pflanzenwelt, u.a. mit Yucca-Palmen. Mittelalterliche Burgen und Schlösser verweisen auf Irlands wechselvolle Geschichte. Malerische Klosterruinen erinnern daran,

dass das Christentum im keltischen Irland schon früh Fuß fasste. Die gastfreundlichen Iren pflegen ihre Folklore in ‚singing pubs’, so auch in den legendären Kneipen der Hauptstadt Dublin. Irlands Klima ist mild und ausgeglichen. Sanfte Regenschauer gehören dazu; sie sorgen für das tiefe Grün der Wiesen und Weiden, das Irlands malerisches Landschaftsbild nachhaltig prägt.