Wander- und Gartenreise

Vor Urzeiten ließen riesige Vulkane diese Insel 700 km vor Afrikas Küste steil aus dem
Südatlantik wachsen. Die über 1800 m hohen Gipfel der Insel fangen die Wolken ein. Das Wasser wird in schmalen Kanälen, den Levadas, in den sonnigen Süden geleitet, der so zum subtropischen Pflanzenparadies wird. Der Kontrast schwarzer Lava und
blütenreicher Flora macht Madeiras besonderen Zauber aus. Hier wachsen Palmen,

Jacaranda, Tulpenbäume, Bananen, Rhododendren,Hortensien, Bougainvillea, riesige
Weihnachtssterne, Orchideen und die an Paradiesvögel erinnernden Strelitzien.
Neben den Ausflügen gibt es Gelegenheit zur Entspannung am Pool und zum Bummeln in der malerischen Altstadt. Madeiras Bewohner lieben es geruhsam – und wir halten es ebenso.