Italiens bezaubernder Süden

Nur zwei Flugstunden von Deutschland entfernt liegt in der äußersten Stiefelspitze Italiens die wenig bekannte Region Kalabrien, touristisch noch wenig erschlossen. Zwischen Tyrrhenischem und Ionischem Meer findet man kilometerlange Strände und bergiges Landesinnere. Die schmale Seestraße von Messina trennt Kalabrien von der Insel Sizilien.

Mit seinen mehr als 300 Sonnentagen, kultureller und landschaftlicher Vielfalt, ist es auch heute noch ein Geheimtipp. Das trockene und sonnige Klima macht die Region auch im Winter interessant. Was die Natur verspricht, löst die kalabrische Küche ein – Schafskäse, Bergamotte-Zitrusfrüchte, Oliven, Gemüse, Wein und Eis aus der Region.